Suche

wasser ändert alles

Bereits sind einige wochen seit meinem letzten blog vergangen. Unglaublich, wie schnell die zeit fliegt - ich denke, ich bin nicht einzig, der es so geht...


Meinen nächsten blog möchte ich einem essentiellen thema widmen, dessen wert und wirkung mir erst seit einigen jahren wirklich bewusst geworden ist; dem wasser.

Endlich ist er da; der lang ersehnte sommer. Jedoch ist der plötzliche temperaturwechsel für viele körper - eingeschlossen meinem - nicht so leicht wegzustecken. Umso wichtiger ist es jetzt, genügend flüssigkeit - am besten in form von wasser - zu sich zu nehmen!

Ja, mir ist durchaus bewusst, dass dies nichts neues ist, man hört es, liest es, weiss es und kriegt es von allen seiten her "gepredigt"...aber tatsache ist, dass wasser für uns überlebenswichtig ist!

Die bedeutung von wasser wird oft unterschätzt. Fälschlicherweise denken viele, dass unser organismus ohne lebensmittel innerhalb kürzester zeit abbaut. Tatsächlich ist wasser jedoch viel wichtiger für das überleben als feste nahrung: Der mensch kann über 15 tage ohne essen auskommen, aber nur 4 – 5 tage ohne zu trinken.

es geht nicht darum, mich als hier als besserwisser hinzustellen, ich möchte lediglich aufzeigen und weitergeben, welche wichtige rolle das wasser in unserem leben hat.


mir war schon immer bewusst, dass trinken wichtig ist. Einige fakten aber, wurden mir erst im letzten jahr wirklich bewusst, als ich mich durch den wechsel meiner kosmetikprodukte weitergebildet und dadurch viel über unseren organismus gelernt habe. Gerne möchte ich nun hier einige fakten aufzeigen, welche mir sehr imponierten und mir bislang nicht sooo bewusst gewesen sind.


unser körper wurde bereits im wasser entwickelt und besteht zu 70% aus flüssigkeit. Wasser bildet der hauptbestandteil unserer muskeln, des bluts, der haut und des gehirns (mit immerhin 85%!!), es regelt die körpertemperatur, und hilft, toxine auszuscheiden. Menschliche körperzellen bestehenaus wasserlösungen und werden von diesen umgeben. daher sind auch unsere zellprozesse durch den wassergehalt in unserem körper gebunden. allein durchs schwitzen, der wärmeregulierung und harnlassens können wir täglich mehr als 3 liter körperflüssigkeit ausscheiden.

Jedes mal, wenn wir die konzentration der körperflüssigkeiten unterschreiten, ist unser körper dehydriert. dehydration zeigt sich oft in körperlichen und mentalen beschwerden wie kopfschmerzen, unwohlsein, müdigkeit, schwindel, fahler haut, konzentrations-störungen etc. Wenn wir das gefühl von durst verspüren, ist dies bereits eine verspätet einsetzende alarmglocke und tritt erst dann auf, wenn der organismus bereits eine deutliche dehydrierung aufweist.

Auf die frage, wieviel wir pro tag trinken sollten, fand ich keine konkreten angaben. anscheinend sind die richtlinien von 1.5l bis 2l wasser pro tag veraltet. Im www fand ich jedoch eine sogenannte trinkmengenformel - auch sehr interessant und eher neu für mich. die formel bezieht sich auf gesunde, ausgewogen ernährte erwachsene. (sportler sind ausgeschlossen, da sie aufgrund des beim sports ausgeschiedenen schweisses, ihre trinkmenge ausgleichen- und auch zu isotonischen getränke greifen sollten. Ausserdem variiert die trinkmenge auch bei übergewichtigen, kranken oder älteren menschen.)

trinkformel: 0.035l wasser pro kg körpergewicht


was wir - nebst einer ausgewogenen ernährung - trinken sollen, sind sich die experten jedoch einig; wasser!

ungesüsster tee, fruchtschorlen, zwischendurch ein gesüsstes getränk oder auch kaffee im mass (yeah!) gehören auch dazu. wichtig ist einfach, dass wir unserem körper seine benötigte flüssigkeit geben!


Kleinere, regelmässige trinkmengen kann unser körper besser "verwerten" als weniger, dafür grosse mengen. (ein punkt,, worauf ich besser achten sollte...) Wenn wir tagsüber jede stunde ein glas von 2.5dl wasser trinken, haben wir über den tag verteilt unsere trinkmenge ohne weiteres erreicht. klingt gar nicht so schwierig, eigentlich...jedoch gilt dies im sommer, wie auch im winter.

meine tricks, dass ich genügend trinke: im sommer: meine riesen "glaskaraffe" mit hahn, gefüllt mit stillem und

mineralwasser, darin früchte, minze und zitrone | basilikumblätter | gurken und

zitrone...mmmh

im winter: ungesüsster tee in einem grossen krug, daneben ein kleines glas

bei der arbeit : 5dl flasche immer wieder aufgefüllt

trinktipps - habt ihr welche zum teilen?

so, dass wars mal über das thema wasser, schön dass ihr zeit zum lesen gefunden habt. danke!


passend zum thema, an dieser stelle noch etwas werbung für mein institut: auch wenn man genügend trinkt, kann eine auffrischung der haut mit meiner hydramemory behandlung wahre wunder bewirken...ich nehme eure anfragen gerne entgegen und freue mich über jeden besuch!


www.haut-nah.ch


danke, dass ihr mir eure zeit gewidmet habt.

bis bald - nathalie












36 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen