Suche

...die Haut ist nun bereit für mehr. Part III

der dritte Teil meiner Blogserie widme ich den Wirk- und Nährstoffen für die Haut. Erst nach der gründlichen Reinigung und einem regelmässigen! Peeling ist die Haut aufnahmefähig für Wirkstoffe. Sie sind essentiell, damit sich der Hautzustand verändern- oder die Hautprobleme behandeln werden können.

Auch erlaube ich mir, die geeigneten Produkte von [comfort zone] und /skin regimen/ direkt unter den entsprechenden Abschnitte zu "bewerben".


Der Unterschied zwischen Wirk- und Nährstoffen in der Hautpflege

In meiner Ausbildung merkte ich mir der Unterschied zwischen den beiden ganz simpel : Wirkstoffe = Getränk

Nährstoffe = Nahrung

Natürlich ist dieser Vergleich so nicht ganz korrekt, jedoch möchte ich an dieser Stelle keine Biochemische-Arbeit schreiben und darum einfach an diesen simplen Ansatz anknüpfen.


Bereits die Reinigungsprodukte beinhalten viele Wirkstoffe - welche auf der Haut etwas BEWIRKEN sollen.

Nach der Reinigung wird jedoch der Wirkstoffgehalt in den weiteren Produkten verstärkt, anders ausgedrückt, der Anteil der Wirkstoffe ist in den weiteren Gesichtspflegeprodukten (Masken, Seren, Cremes) deutlich höher und konkreter auf den Hauttyp oder -zustand abgestimmt. Dies erklärt auch, weshalb es bei den meisten Kosmetikprodukten verschiedene Linien (Active Pureness | Hydramemory | Remedy | Renight | Sublime Skin...) gibt.


Eine unreine Haut benötigt andere Wirkstoffe als eine empfindliche Haut. Wirkstoffe wie Vitamin A (Retinol) kann bei empfindlicher Haut (hypothetisch...) eine Überreaktion auslösen, für eine unreine oder reife Haut ist er jedoch ideal zur Behebung von Hautproblemen.


Bei den Nährstoffen - also Stoffe die die Haut NÄHREN, gilt grundsätzlich dasselbe. Für eine empfindliche, trockene Haut kann ein Marula -Öl (Öl aus den Früchten des Elefantenbaums) Wunder bewirken. Bei einer unreinen Haut ist dieses Öl aber "zuviel" und kann Unreinheiten noch fördern.


Sie sehen also, das die Wahl von Wirk- und Nährstoffen in Kosmetikprodukten das A und O für eine korrekte Gesichtspflege - ohne oder für Veränderung des Hautzustandes - sehr wichtig ist.

Deshalb; lassen sie sich - vorzugsweise natürlich von mir =) - vor der Auswahl ihrer Gesichtspflegeprodukten beraten, damit sie die Gesundheit ihrer Haut fördern können.

 

Gesichtsmasken

/skin regimen/ detox mask professional

Nach der gründlichen Gesichtsreinigung mit Peeling, empfehle ich meinen KundInnen mind. 1x pro Woche zu Hause eine Gesichtsmaske anzuwenden. Diese wird nach dem Hautzustand und den Hautbedürfnissen ausgewählt und kann theoretisch von Woche zu Woche variieren. In einer professionellen Gesichtsbehandlung gehört sie zum "Standard-Programm". Dabei werden Rötungen, Reizungen und Hautprobleme akut behandelt und verschwinden meist im Nu. Unmittelbar nach der Behandlung erscheint die Haut danach gepflegt, gelindert und genährt = sie strahlt.


Gesichtsmasken gibt es in verschiedenen Varianten; als Creme, Gel, Zellulose (im Falle meiner [comfort zone] Produkte aus Biozellulose, die aus fermentiertem Kokosnusssaft gewonnen wird) oder als Peel-off Variante.

Grundlegend beinhaltet eine Maske viele Wirkstoffe, welche mit sogenannten Trägersystemen (Nährstoffe, Zellulose, Tonerde, etc) auf die Haut aufgetragen wird.


Creme-| Gelmasken

Eine Creme- oder Gelmaske wird meist direkt während der Behandlung von der Haut aufgenommen. Sie kann auch über Nacht auf das Gesicht aufgetragen werden. Die absorbierten Reste können anschliessend mit einem weichen, trockenen oder feuchten Tuch abgenommen werden. Masken mit Tonerde (bei unreiner Haut) sollten hingegen mit lauwarmem Wasser abgespült werden.

Zellulosemaske

Eine Zellulosemaske ist mit Wirkstoffen getränkt und diese werden dadurch der Haut weitergegeben. Als Rohstoff dient bei bei meinen Produkten die Kokosnuss, deren Kokoswasser einen Fermentierungsprozess durchläuft.

Es entsteht ein zusammenhängendes Zellulosevlies, dessen Fasern 1.000 mal dünner als ein menschliches Haar sind.

Durch diese extrem feine Netzstruktur kann die Feuchtigkeit außergewöhnlich lange darin gespeichert werden und gibt diese konstant und gleichmäßig an die Haut ab. Es besitzt ein beeindruckendes Wasserbindevermögen mit einer Speicherkapazität bis zum 100 fachen ihres eigenen Gewichtes.

Das Zellulosegewebe schmiegt sich wie eine zweite Haut dem Gesichtsrelief an und eignet sich dadurch perfekt als Trägersystem für eine Gesichtsmaske. Sie eignet sich als Erfrischung, zur Beruhigung nach einem Sonnenbad oder zur Linderung der Haut mit Sofort-Effekt.

Peel-off Masken

In vielen meiner Behandlungen wende ich sogenannten Peel-off Masken an. Aus der Werbung kennt man diese Maske, als solche, die beim Abziehen die Hautunreinheiten "herausziehen". Dies ist jedoch bei der professionellen Behandlung nicht der Fall...Unreinheiten werden nach dem Peeling manuell behandelt. Die Maske sollte auf den Hautzustand wirken.


Bei Peel-off Masken können Wirkstoffe zusätzlich in Form von Seren oder Ampullen vor der Anwendung auf die Haut getragen werden, damit der Effekt verstärkt wird. Die Masken bestehen aus Trägerstoffen in Pulverform, wie Chlorella, Tonerde, Kohle, Alginate etc. und werden mit Flüssigkeit angerührt. Sie sind mit Wirkstoffen (Vitamine, Peptide, Amino- oder Hyaluronsäuren u.v.m) genährt und haben eine Auswirkung auf den Hautzustand, also klären, beruhigen, entgiften oder regen diese an.

Sie werden auf das Gesicht getragen und gelieren (härten aus) nach ca. 5 - 15 Minuten. Danach werden sie sanft abgezogen (ohne dass dabei etwas aus der Haut "gezogen wird). Sie müssen nicht abgewaschen werden und so bleiben sämtliche Wirkstoffe auf der Haut.

 

Seren| Booster

Ein Serum ist ein Wirkstoffkonzentrat und wird vor der Creme auf die Haut getragen und vorzugsweise leicht eingeklopft.

Die Konsistenz ist sehr leicht, flüssig, wässrig, gelartig oder ölig. Durch die kleinmolekularen Wirkstoffe und die Leichtigkeit der Konsistenz wird es von der Haut schnell aufgenommen und kann in tiefere Ebenen der Oberhaut eindringen.


Ein Serum wird nach dem Hautzustand oder entsprechend dem Hautproblem gewählt. Unreinheiten, Pigmentflecken oder Fältchen könne damit "behandelt" werden. Im Institut werden Wirkstoffkonzentrate auch mittels Geräte in die Haut geschleust um den gewünschten Effekt zu verstärken.

 

Cremes

Cremes werden als Abschlusspflege auf das Gesicht getragen, eingeklopft oder einmassiert. Sie bieten der Haut Schutz vor äusseren Einflüssen, nähren sie und sorgen für den geschützten Feuchtigkeitshaushalt. Je nach Hauttyp und -zustand wird eine Creme mit leichter oder nährhaften Textur gewählt.


Wir unterscheiden im Wesentlichen zwei verschiedene Arten von Cremes| Emulsionen.

Oil in Water Emulsion | AdobeStock_401486673

O/W - Emulsion (Öl in Wasser)

bei diesen Emulsionen sind Öl- und Wasserpartikel fein verteilt, die äussere Phase besteht jedoch aus Wasser. Dieser Cremetyp fühlt sich auf der Haut eher leicht an, kann auch eine gelartige Textur haben. Sie spendet der Haut viel Feuchtigkeit, zieht schnell ein und ist deshalb für eine normale Haut mit Tendenz zu Unreinheiten und Talgüberschuss (glänzend/ fettig). Für eine trockene Haut jedoch, ist der Nährstoffgehalt meist zu wenig.


Water in Oil Emulsion | AdobeStock_401486673

W/O Emulsion (Wasser in Öl)

Diese Emulsion/ Creme funktioniert nach dem umgekehrten Prinzip: Auch hier sind Öl- und Wasserpartikel fein verteilt; die äußere Phase jedoch, besteht aus Öl. Diese Cremes fühlen sich eher schwer an. Sie hinterlassen auf der Haut eine "Schicht" oder anders ausgedrückt eine Rückfettung. Dies geschieht aufgrund der hohen Fettanteile darin. Aus diesem Grund ist eine solche Creme ideal für trockene oder reife Haut. Für eine normale Haut eignet sie sich jedoch auch als Nachtmaske oder gegen die Kälteschutzcreme.

 

Ich komme mit diesem Blog langsam wieder zum Ende und hoffe, ihnen die Einzelheiten der Gesichtspflege, resp. der Gesichtspflegeprodukte etwas näher gebracht zu haben. Ich hoffe, sie erkennen auch, das die gewählten Produkte und deren Wirkstoffe essentiell sind, damit sich bei ihrer Haut etwas verändern können. Ich empfehle unbedingt ihnen deshalb eine persönliche Beratung vor dem Kauf, damit ermittelt werden kann, welche Produkte für ihre Haut geeignet sind. Eine vorgängige Gesichtsbehandlung mit Hautanalyse bei der Kosmetikerin ist natürlich von grossem Vorteil.


wieder möchte ich gerne erwähnen:

Mit dem Schreiben meines Blogs habe ich mir viel Zeit genommen. Sämtliche Texte stammen von mir aus diesem Grund beachten sie bitte:

Alle Inhalte dieses Blogs, insbesondere die Texte, sind urheberrechtlich geschützt. Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei hautnah cosmetics | nathalie burkhard-rentsch. Bitte fragen Sie mich, falls Sie die Inhalte dieses Blogs verwenden möchten.

Unter der „Creative Commons“-Lizenz“ veröffentlichte Inhalte, sind als solche gekennzeichnet. Sie dürfen entsprechend den angegebenen Lizenzbedingungen verwendet werden.

Wer gegen das Urheberrecht verstößt (z.B. Bilder oder Texte unerlaubt kopiert), macht sich gem. §§ 67ff URG strafbar.








4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen